Schadensersatz Kapitalanlage

Aktienchart
Die Themen Kapitalanlage und Bankberatung sind zwangsläufig eng verknüpft, weil Finanzberatung in Deutschland traditionsgemäß Bankensache ist. Aktuell versuchen deutsche Banken unter ein dunkles Kapitel deutscher Finanzmarktgeschichte einen dicken Strich zu ziehen und Abschied von der auf Provision basierenden Finanzberatung zu nehmen. Das wird schwierig, denn Falschberatung und Provisionsgier stehen als ernst zu nehmende Vorwürfe im Raum.

Ganz gleich, ob die WestLB Kommunen unsinnige und höchst toxische Swaps verkauft hat oder die Sparkasse xy einer 96-jährigen Seniorin einen Schiffsfonds mit 15-jähriger Laufzeit vermittelt hat - die Motivation des Beraters war immer gleich: Möglichst oft möglichst hohe Provisionen einzustreichen. Die meisten Schadensersatzforderungen aus diesem Themenbereich enden heute in Vergleichen, nur wenige vor dem Bundesgerichtshof. Gemeinsam haben alle außergerichtlichen und gerichtlichen Verfahren aber eins: Gut beratene Bankkunden können in einem Großteil der Fälle ihren Anspruch wenigstens zum Teil durchsetzen und damit große Teile des verlorenen Kapitals wiederherstellen.

Das Vertrauen in die Hausbank ist auf jeden Fall dahin. Betroffene Banken sind daher gut beraten, wenn sie im Dialog bleiben und versuchen, nicht nur das Geld, sondern auch einen guten Kunden zu erhalten. Dazu wollen wir als Bankmediator eintreten.