Beratung und Vertretung von Banken, Emittenten, Finanzberatern

Als Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht sehe ich große Notwendigkeit für ein aufeinander Zugehen der Parteien im Streit um verlorenes Kapital, falsche Beratung und sonstige Themen, die ein vielleicht zuvor gutes Vertrauensverhältnis stören.

So lange es gut läuft mit dem Konto, dem Darlehen, dem Bausparvertrag, der Kapitalanlage oder der Altersvorsorge gibt es keinen Streit - aber da beim Geld die Freundschaft aufhört kann es in Krisensituationen zu unschönen Auseinandersetzungen kommen, die ich als Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht konstruktiv und zielführend auch auf Seiten von Emittenten, Banken oder Vermittlern juristisch begleite.

Gerade in Massenschadensfällen wie dem Volkswagen-Abgasskandal oder bei Themen wie "Falschberatung" oder "Falsche Widerrufsbelehrungen" wird auf der Opferseite massiv Druck gemacht und viele Anlegerschutz-Anwälte verpassen die Ausfahrt zum Dialog. Hier möchte ich eingreifen, unrealistische Hoffungen der Gegenseite relativieren und zu einem Ergebnis kommen, mit dem beide Seiten gut leben können.

Wenn es zu keiner Einigung kommen kann gehen verantwortungsvolle Juristen den Weg über die Gerichte, ohne den Bogen in aussichtslosen Berufungsinstanzen zu überspannen. Ich kenne beide Seiten und vertrete - Interessenskonflikte natürlich ausgeschlossen - neben den Beratungs-Opfern auch die Berater. Ich kommuniziere das offen und habe gute Argumente für diese Positionieren, da ich als Mediator Ziele verfolge, die dem Dialog und der Einigung und nicht der Auseinandersetzung dienen.

Fehler sind gemacht worden - und auf  einem großen Teil der heute bestimmenden Führungsetagen ist man sich auch bewusst, dass falsch belehrt, falsch beraten und natürlich auch über Gebühr provisioniert wurde. Was bleibt: Banken haben eine unbestrittene Existenz-Berechtigung und sind Stütze unseres Wirtschaftssystems und müssen heute mit den Fehlern der Vergangenheit fertig werden. Dabei möchte ich meine Mandanten unterstützen und juristisch begleiten.

Nicht alle Kapitalanlagen scheitern wegen der Provisionsgier der Berater, zu hohen Weichkosten oder schlechten Konzepten - und nicht alle Herausgeber von Kapitalmarktprodukten sind Betrüger. Ich vertrete Emittenten und Fondsgesellschaften gegenüber überzogenen und pauschalierten Vorwürfen einzelner Anleger und Interessensgemeinschaften die vielfach fehlgeleitet durch falsche Versprechungen ihrer Anlegerschutzanwälte auf einen wenig Erfolg versprechenden Weg geraten sind.

 

Vermittler haben einen großen Anteil an Kapitalvernichtung in Milliardenhöhe. Insbesondere die Produkte des Grauen Kapitalmarktes haben bei manchem die Provisionsgier zügellos werden lassen. Allerdings ist der Berufsstand der Kapitalanlagevermittler nicht grundsätzlich für alles Anlegerelend dieser Welt verantwortlich zu machen

Rechtsanwalt Markus Jansen ist Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht. Als Partner von AJT in Neuss vertritt Jansen Mandate mit bank- und kapitalmarktrechtlichem Bezug Deutschlandweit mit dem Raum Köln/Düsseldorf als regionalem Schwerpunkt.